Melanome, Basaliome, Plattenepithelkarzinome – alles Namen für bösartige Hauttumore.

Unsere Aufgabe und Ziel ist es, solche Hautkrebserkrankungen frühzeitig zu erkennen, zu behandeln und Sie als Patienten vor Problemen zu bewahren.

Mit dem Microderm Skinmap Plus ist eine standardisierte Ganzkörperdokumentation mit höchster Detailgenauigkeit möglich. Anschließend können einzelne Hautveränderungen mit dem Mikroderm 120 mit einer bis zu 120-fachen Vergrößerung angesehen, dokumentiert und im Verlauf beurteilt werden.

Hiermit wird das Hautkrebsscreening noch sicherer, ganz besonders für Risikopatienten mit vielen Muttermalen.

Dieses erweiterte Screening ist nicht Bestandteil des gesetzlichen Hautkrebsscreenings. Private Krankenkassen übernehmen in aller Regel die Kosten, für gesetzlich Versicherte besteht die Möglichkeit, diese als Wunschleistung durchführen zu lassen.

Optische Kohärenz-Tomographie (OCT)

Seit April 2021 steht mit Hilfe der optischen Kohärenz-Tomographie (OCT) ein bildgebendes Verfahren zur Verfügung, welches mittels eines Laserstrahls die menschliche Haut durchleuchtet. Das Gerät Vivosight der britischen Firma Michelson Diagnostics arbeitet mit einem Klasse 1 Laser mit einer Wellenlänge von 1300 nm, einer Auflösung von etwa 5-10 µm und einer Eindringtiefe von bis zu 2 mm. In verschiedenen Aufnahmemodi können sequenzielle Bilder, sowie 3D-Rekonstruktionen von Nagel- und Hautveränderungen durchgeführt werden. Es entstehen histologieähnliche Bilder, wodurch die Diagnostik, Therapieentscheidung und Therapiekontrolle bei Hautkrebsvorstufen (aktinischen Keratosen) und Hautkrebs (Basalzellkarzinome, Plattenepithelkarzinome) deutlich verbessert werden kann. Es können unter anderem Probebiopsien vermieden und Tumorgrenzen vor Operationen möglichst exakt bestimmt werden.

Ein weiteres Einsatzgebiet der OCT ist die Diagnostik von Nagelveränderungen.

Da es sich um eine Diagnostik in Echtzeit handelt, kann man in Anwesenheit des Patienten, auch für den Laien nachvollziehbar, umgehend das weitere Vorgehen besprechen.

Pigmentierte Hautveränderungen wie Muttermale eignen sich nicht zur Diagnostik mit dem OCT.

Es handelt sich hierbei um eine Leistung, welche zum jetzigen Zeitpunkt nur von den privaten Krankenkassen übernommen wird. Gerne bieten wir diese natürlich auch Selbstzahlern an.

Nachsorge:

Nach der Behandlung eines Hautkrebses werden wir gerne die weitere regelmäßig stattfindende Nachsorge übernehmen, um ggf. erneut frühzeitig bei Auffälligkeiten eingreifen zu können. Vielfach betreuen wir gemeinsam mit dem Hauttumorzentrum Minden auch fortgeschrittene Tumorpatienten.